• Leberfasten Rostock | Physiotherapie Rostock | MedPrevio

Leberfasten-Programm nach Dr. Worm

Leberfasten – gegen die Fettleber!

Leberfasten.jpg


Eine der häufigsten Erkrankungen der inneren Organe ist die Fettleber. Bis zu 30% der Erwachsenen (und in zunehmendem Maße auch Jugendliche) sind betroffen. Neben einem Verlust von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden („Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit!“) begünstigt die Fettleber-Erkrankung die Entstehung von Stoffwechselerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, erhöhten Blutfetten und auch Übergewicht. Bisher existiert für diese Erkrankung keine medikamentöse Behandlungsmöglichkeit.

Das 14-tägige Leberfasten-Programm wurde entwickelt von dem Ernährungswissenschaftler Dr. Worm in Kooperation mit dem Ernährungsmediziner Dr. Walle und bewirkt eine Regeneration und Optimierung der Leberfunktion. Hierdurch bessern sich in der Regel sämtliche Stoffwechselwerte im Blut, es kommt zu einer Verbesserung der Blutdruckregulation, einem Anstoß der Fettverbrennung und der Gewichtsreduktion sowie zu einer deutlichen Zunahme von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Für wen ist Leberfasten geeignet?

Das Programm eignet sich grundsätzlich für jeden, der seinen Stoffwechsel optimieren möchte. Insbesondere Patienten mit nachgewiesener Fettlebererkrankung (erhöhter Fatty Liver Index, FLI) und den o.g. Stoffwechselerkrankungen können vom Leberfasten profitieren und durch das Programm z.B. Medikamente reduzieren und ihr Wohlbefinden nachhaltig verbessern. Auch bei Übergewicht und vorangehenden ungenügenden Abnehm-Versuchen kann durch das Programm der richtige Anstoß für eine nachhaltige Gewichtsreduktion eingeleitet werden.

Leberfasten: Programminhalte

Neben der umfangreichen Schulung und Beratung an den o.g. Terminen, erhalten alle Teilnehmer (TN) eine 2-malige Blutanalyse (vor und nach dem 14-tägigen Programm) und werden durch unsere Stoffwechselsprechstunde individuell begleitet. Sämtliche Laborwerte werden in einer Datenbank zur optimalen Verlaufsdokumentation erfasst und gespeichert. Ebenfalls erhalten alle TN umfangreiches Informationsmaterial (Rezepte, etc.).

Formalitäten und Kosten:

Patienten mit den entsprechenden Vorerkrankungen (Fettleber + Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, etc.) können bei Ihrer (gesetzlichen) Krankenkasse einen Beratungszuschuss (Antrag auf Kostenzuschuss bzw. -übernahme nach §43) beantragen. Voraussetzung hierfür ist die Indikationsstellung durch den Hausarzt. Entsprechende Formulare erhalten Sie auf Wunsch bei uns. Die Höhe des Zuschusses ist bei jeder Kasse unterschiedlich, eine Garantie für einen Kostenzuschuss gibt es nicht! Weitere Informationen erhalten Sie gern direkt bei uns am Stadthafen.